[ Business ] Geschichte ] Events ] Presse ] Linklist ] Kontakt ] Bildergalerie ]
Home ] Sonnesegel ] Aussen ] Oberdeck ] Unterdeck ] Technik ] Tech. Daten ] Pläne ]
       

DERBUS

Feedback...

Urlaub
in Teneriffa


Finca Info...




   Guinnessbuch

The perfect dimension 

© - Copyright
arteos-world.com

  
Aus
stattungen - Übersicht

Link`s zur Beschreibung der: Einzelne Räume
Allgemeine Ausstattung

Bilder finden Sie in unserer Galerie...

Beschreibung der einzelnen Räume Allgemeine Ausstattung

1. Fahrer und Fahrgastraum:

Der Fahrgastraum befindet sich im vorderen Teil des Zugwagens und besteht aus Fahrerplatz und 9 angenehmen Sitzplätzen aus schwarz-gelben Leder. Der Boden wurde, wie in allen Gängen des Fahrzeugs, mit einem grau-weiß elierten Kieselharzboden versehen. Das gesamte Armaturenbrett wurde erneuert und aufwendig mit einem Wurzelholzlaminat überzogen .

 2. VIP Lounge ( Empfang/Bar / EDV- Arbeitsplatz)

Gleich im Anschluss an den Fahrgastraum  befindet sich  die VIP Lounge mit einer 5 m langen Bar, mit Tischauszügen, Aufsatzcontainern und  schwarzen Echtholzrollos.  Diese wurde gefertigt aus verschiedenen Edelmaterialien wie  Wurzelholz, Edelstahl, Aluminium, Marmor und bietet  fließend Wasser, Kühlschrank, Sound- und Videoprojektionsanlage, EDV-Arbeitsplatz und Zentrale für Alarm und Energiesysteme .

Gegenüber befindet sich eine Designercouch, gefertigt im gleichen Leder wie die Fahrgastplätze. Sämtliche Fenster sind mit Wurzelholz gefasst und können mit integrierten Vorhängen verschlossen werden. Die Wände bestehen aus weißem Leder, kombiniert mit Aluminium, als Bodenbelag wurde ein Struktur-Echtholzboden verlegt. An der Decke wurden Wurzelholzelemente montiert, die mit verchromten Niedervoltbeleuchtungsmitteln versehen wurden. Die Beleuchtung kann außerdem, wie auch im  Schlaf-, Wohn-, und Gästeraum, gedimmt werden.

3. Schlaf- oder Konferenzraum:

Im vorderen Oberdeck des Zugwagens befindet sich der erste Schlafraum, ausgestattet mit einem elektrisch nivellierbaren Bett, welches zu bestimmten Anlässen durch eine Sitzgruppe ersetzt werden kann. Für Unterhaltung sorgt eine B&O Stereoanlage  im Relaxraum. Dieser Raum wird durch Schwenktüren begrenzt und enthält zwei Seitenschränke und einen Oberschrank, gearbeitet in beigen Platten mit schwarzen Eichenkanten und Profilen versehen.
 
Die Decke besteht aus aluminiumbeschichteten Tafeln, welche mit polierten Verbindungs- und Einfassungsprofilen aus Aluminium eingespannt wurde. Diese Decke zieht sich, wie auch die darin installierte verchromte Niedervoltbeleuchtungsanlage, durch  das gesamte Oberdeck. Außerdem wurden im gesamten Oberdeck sämtliche Fenster und Dachluken mit polierten Aluminiumprofilen eingefasst.

4. Wohn und Relaxraum:

Im mittlerem Oberdeck des Zugwagens im Anschluss an den Schlafraum befindet sich der Relaxraum, ausgestattet mit zwei speziell angefertigten Designercouchen, gearbeitet in gelbem Stoff und schwarzem Leder auf Edelstahlfüßen. Zur Unterhaltung  ist eine B&O-Stereoanlage installiert. Die Wände sind mit hellbeigen  und der Boden mit hellgrauem Teppich belegt.

5. Küche und Essen:

Im Anschluss an den Wohnraum folgt unsere besondere Küche, gearbeitet in Massivholz mit blauen, schwarzen und  Edelstahloberflächen. Die Arbeitsplatte wurde speziell aus weiß-grauem Marmor hergestellt. Sie enthält Kühlschrank, E-Herd, Mikrowelle, Backofen, Geschirrspüler und natürlich fließend Wasser. Außerdem wurden die Klimaanlage und eine Alarmnebenstelle integriert. Im Essbereich befindet sich ein Tisch, gefertigt aus Marmor und Edelstahl mit passenden Stühlen. Neben dem Essplatz befindet sich auch der vordere Aufgang zum Oberdeck. Die Wände sind in blauem Resopal und Edelstahl mit polierten Aluprofilen eingefasst. Der Boden wurde auch hier mit Kieselharz und Aluminium versehen.

6. Drehkranz:

Der Drehkranz befindet sich im Oberdeck und verbindet über sein Gelenk Zugwagen und Nachläufer. Er ist ausgestattet mit zwei gerundeten Sitzbänken aus schwarzem Leder und einem Faltenbalgvolant aus grauem Velours. Zugwagen und Nachläufer können beidseitig mit dem integrierten Vorhang abgegrenzt werden.

7. Gästekoje:

Befindet sich im vorderen Oberdeck des Nachläufers. Sie ist ausgestattet mit einer Sitzliege, sowie einem schwarz-beigen Klappbett (2x2m).Boden und  Wände sind mit hellgrauem und beigen Teppich bezogen.

8. Bad:

Das Bad befindet sich auf der linken Seite des hinteren Nachläuferoberdecks im Anschluss an die Gästekojen, es ist komplett gefliest, die Wände sind weiß mit  schwarzen Bordüren, der Boden schwarz. Integriert ist eine geräumige Dusche, ein Waschtisch aus schwarz-gelbem Laminat mit Chrom-Armaturen und einer Toilette. Abgeschlossen wird das Bad durch eine integrierte Schiebetür.

9. Lager /Garage:

Im Unterdeck des Nachläufers befindet sich der Lagerraum, der komplett mit Aluminium-Riffelblech ausgekleidet ist. Er enthält Kühlschrank, Boiler, Waschplatz, Arbeitsplatz, Stauräume und  besitzt eine Einfahrrampe für einen Kleinwagen, Motor- oder Fahrräder. Außer der Einfahrrampe sind noch zwei Eingänge zum Nachläufer vorhanden.

10. Motorraum:

In diesem Raum ist das Herz der gesamten Versorgungstechnik installiert. Wie  z.B. Generator, Wandler-Ladekombination, Batteriespeicher, Fahrzeugbatterien, Fahrzeugnebenelektrik und Heizanlage.

top...

Stromversorgung:

Die  Installation  einer   umfangreichen   Stromversorgung   wird  gewährleistet 1. mit einem schallschutzgekapselten  Generator mit 5,4 kW Leistung, der über eine Kraft- Wärme- Kopplung mit seiner thermischen Abwärme auch  einen Teil zur Beheizung beiträgt.

2. Batterien 10 - 15 kWh Speicherkapazität, verbunden mit einer Wandler-Ladekombination, ermöglichen eine absolute geräuschlose Energieversorgung ohne Netzanbindung bis zu einer Leistung von 2 kW, kurzzeitig bis  6 kW. Im gesamten Fahrzeug steht dieses 231 V Netz zur Verfügung.

Heizung / Klima:

Die Heizanlage des Fahrzeugs erfolgt, wie bereits erwähnt, über die Abwärme des Generators, ergänzt mit einer Webasto Standheizungsanlage und zusätzlichen elektrischen Heizgeräten. Eine Klimaanlage versorgt über einen Luftkanal die verschiedenen Räume mit angenehm temperierter Luft.

Beleuchtung:

Die Beleuchtungsanlage im Inneren des Fahrzeugs wurde mit 60 Niedervolt-Halogenlampen realisiert. Dieses System kann sowohl über das fahrzeugeigene Bordnetz, den Versorgungsspeicher, oder über das 231V Netz, in mehreren Räumen sogar dimmbar betrieben werden.

Wasserversorgung:

Zur Wasserversorgung stehen zwei separate Systeme zur Verfügung. Im Zugwagen 230l und im Nachläufer 440l  Frischwasser, selbstverständlich sind ein Warmwasserboiler mit 50l  sowie die dazugehörigen Abwassertanks installiert.

Sicherheit:

Eine umfassende Alarmanlage, die neben Einbruch auch technischen Alarm auslöst (Feuer, Wasser), gewährleistet Sicherheit für Insassen und Gepäck.

Betriebssicherheit:

Neben der selbstverständlichen Generalüberholung der gesamten Fahrzeug-Technik wurde die gesamte Fahrzeugelektrik erneuert und modernisiert. Zusätzlich wurden auch eine Rückfahrkamera sowie zwei Ultraschall-Abstandsmeßsysteme installiert.

Außendesign / Sichtschutz:

Um ein behagliches Raumgefühl zu erzielen und ein schnittiges Außendesign zu erreichen, wurden die Fensterflächen verändert (verkleinert und verdunkelt), so dass selbst  nachts bei aktiver Innenbeleuchtung  nur schwerlich Einsicht von außen besteht.

top...